Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Angebote für Kinder

Raum zum Wohlfühlen

Entspannung für Körper, Geist und Seele 

Vom Lebensfrust zur Lebenslust - ich zeige Dir wie!       

                                                                                                                                 

 

Hallo liebe Kinder und liebe Eltern!

 

Wie schön, dass Ihr den Weg auf meine Seite gefunden habt!

 

Für alle Kinder, die gerne in Bewegung sind, die sich gerne sehr vielseitig kreativ

austoben und erproben, Neues kennenlernen wollen und das auch noch in einer

Gruppe mit anderen Kindern, habe ich etwas ganz wundervolles im Angebot:

Kinderkurse im Bereich Psychomotorik und Entspannung!

 

Ich gebe zu, der Begriff "Psychomotorik" klingt etwas holprig. Dahinter verbirgt sich

aber eine Methode, die die Kinder nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich ganz

schön in Bewegung bringt. Durch das freie und kreative "Ausprobieren - Dürfen" der

eigenen Ideen, ohne sich an dabei an starre Vorgaben halten zu müssen, erfahren

sich die Kinder in ihrer eigenen Person mit individuellen Stärken und Interessen.

Dabei erleben sie sich als selbstwirksame Persönlichkeiten.

Dass die Kinder in den Kursen selbstbestimmt entscheiden dürfen, heißt aber nicht,

dass sie machen dürfen, was sie wollen. Das soziale Miteinander ist ein wichtiger

Aspekt der Psychomotorik. Grenzen werden da gesetzt, wo die des anderen

überschritten werden. Es gibt bestimmte Regeln, an die sich jeder halten muss.

Oberstes Gebot: Niemand wird mit seinem Verhalten, Ideen, Aussagen

beschämt!

Alle sollen sich in der Gruppe sicher fühlen, damit sie sich frei entfalten können.

 

 

 

Diese Kurse sind sehr beliebt, weil sie den Kindern viel Spaß machen und unglaublich

viele Entwicklungsapekte beinhalten. Es gibt feste Gruppen, damit die Kinder im

Gruppenprozess wachsen können.

 

Hier könnt ihr mehr dazu nachlesen.

Wenn es euch anspricht, freue ich mich sehr über eure Anmeldung.

 

Liebe Eltern

Ich heiße Angela Kluge, arbeite seit 12 Jahren als Erzieherin und habe in vielen

unterschiedlichen Arbeitsfeldern Erfahrungen gesammelt. In verschiedenen

Regelkindergärten, im Naturkindergarten, in einem bilingualen Kindergarten in

Barcelona, in einem Waldorfkindergarten, in Sonderschulen und in einem

Schülerhort. Jetzt arbeite ich als Einzelintegrationskraft an der Frühförderstelle in

Elsenfeld und begleite Kinder im Kindergarten, die eine besondere Förderung

brauchen.

2018/19 habe ich eine Zusatzqualifikation Psychomotorik beim Passolt Institut

absolviert und nutze sie seither schwerpunkmäßig als Entwicklungsraum.

Außerdem habe ich selbst eine 14-Jährige Tochter, die in die 8. Klasse der 

Montessorischule Soden geht.

 

Ich liebe es mit Kindern zu arbeiten, denn ich kann mich sehr gut in sie

hineinversetzen. Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin selbst nie so ganz

erwachsenen geworden und das ist an diesen Stellen auch ganz gut so : )

 

 Armin Krenz: 

"Elementare Erfahrungen, auf denen die weitere

Entwicklung aufbaut, wie in Pfützen planschen, auf

Bäume klettern, sich in Wäldern verstecken, über

Zäune springen, in der Erde tiefe Höhlen ausbuddeln,

mit Obstkernen weitspucken, in Brombeersträuchern

Höhlen bauen, nachts mit Freunden im

Zelt schlafen, unreife Äpfel essen, Klingelstreiche

unternehmen und weglaufen, Grimassen ziehen und die

Hosentaschen voller Schätze haben, sind nicht nachholbar!

Basteln hingegen kann man im Altenheim immer noch!"  

 

 

Paulinas Wald-Höhle.Paulinas Wald-Höhle.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Du kannst einem Menschen nichts lehren. Du kannst ihm nur helfen, es in

sich selbst zu finden.  Galileo Galilei

 

 

Was Kinder meiner Ansicht nach brauchen :

 

Menschen, die sie so wahrnehmen und annehmen, wie sie sind!

 

Gerald Hüther: "Die beste Möglichkeit einem Menschen zu helfen, seine in ihm

angelegten Potenziale zu entfalten, ist, ihm zu vermitteln, dass er sich nicht

anstrengen muss, um geliebt zu werden. Dann ist er so mit sich im Glück, dass er

sich aus eigenem Willen heraus anstrengt, weil er sich entwickeln möchte, die Welt

und sich selbst kennenlernen möchte und das Leben ihm Spaß macht."

 

Es tut so gut von jemandem so gesehen zu werden, wie man wirklich ist, ohne sich

verändern oder verstellen zu müssen. Das ist es, was unsere Kinder brauchen, was

wir alle brauchen, um zu heilen und uns entfalten zu können. Das ist es, was wir uns

gegenseitig geben können, um etwas in uns und um uns herum in der Welt zu

verändern. Menschen, mit denen wir authentisch zusammenleben können.

Auf dieser wertschätzenden Grundhaltung basierend, versuche ich durch meine

Angebote einen Rahmen für Kinder zu schaffen, in dem sie sich frei entwickeln und

„Baumeister ihrer selbst“ sein können.

Die Psychomotorik ist dafür ein wertvolles Instrument. Was mir besonders am

Herzen liegt: Nebenbei erlangen die Kinder eine Menge an sozialen

und emotionalen Fähigkeiten. Sie lernen viel über sich selbst, ihre eigenen

Bedürfnisse und Fähigkeiten. Außerdem bekommen sie Handwerkszeug mit für

den richtigen Umgang mit ihren Mitmenschen. Besonders wichtig ist mir dabei die

„gewaltfreie Kommunikation“, bei der jedes Bedürfnis ernst genommen wird und es

darum geht, dieses erst einmal wahrzunehmen und dann dem Gegenüber richtig

mitzuteilen ohne zu verletzen.

Hierbei unterstütze und begleite ich die Kinder. 

 

 

Wenn wir unseren Kindern vorleben, wie wir gut für uns sorgen

ohne andere zu verletzen, lernen sie alles, was sie für das Leben

brauchen.  Isolde Teschner

 

Jesper Juul: "In jeder Gruppe (Familie, Kita…) geht es um ein Austarieren

individueller und gemeinschaftlicher Bedürfnisse. Es geht darum die Gruppe so zu

führen, dass sowohl die eigene Integrität, als auch die der anderen nicht verletzt

wird. "

 

 

Sieh die Schönheit in mir,

such das Beste in mir,

das ist es, was ich wirklich bin

und was ich wirklich sein möchte.

Es mag etwas dauern,

es mag schwer zu entdecken sein,

aber sieh die Schönheit in mir.

Sieh die Schönheit in mir heute und jeden Tag.

Kannst du das Wagnis eingehen,

kannst du einen Weg finden

in allem, was ich tue mich durchscheinen zu sehn

und meine Schönheit wahrzunehmen?

Kathy und Red Grammer

 

 

Eure Kinder

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.

Sie sind die Söhne und die Töchter der Sehnsucht

des Lebens nach sich selber.

Sie kommen durch euch, aber nicht von euch,

Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht

Ihr dürft ihnen eure Liebe geben,

aber nicht eure Gedanken,

Denn sie haben ihre eigenen Gedanken.

Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben,

aber nicht ihren Seelen,

Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen,

das ihr nicht besuchen könnt,

nicht einmal in euren Träumen.

Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein,

aber versucht nicht, sie euch ähnlich zu machen.

Denn das Leben läuft nicht rückwärts

noch verweilt es im Gestern.

Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder

als lebende Pfeile ausgeschickt werden.

Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der Unendlichkeit,

und er spannt euch mit seiner Macht,

damit seine Pfeile schnell und weit fliegen.

Laßt eure Bogen von der Hand des Schützen auf Freude gerichtet sein;

Denn so wie er den Pfeil liebt, der fliegt, so liebt er auch den Bogen, der fest ist.

 

Khalil Gibran
(* 06.01.1883, † 10.04.1931)